<div id="myExtraContent1"> </div>
<div id="myExtraContent3"> </div>

<div id="myExtraContent4"> </div>

Foto-Futter-Extra: Ram Trucks Super Bowl Comercial "Farmer" - Football und Photography

Was hat der Super Bowl mit Fotografie zu tun? Es soll heute nicht um Sportfotografie gehen, sondern um Inspiration der Extraklasse.
 
Aber der Reihe nach: Der Super Bowl ist bekanntlich eines der grössten jährlichen Sportereignisse in den USA. Genauer gesagt: Das Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga National Football League. Dieses Finale erreicht in den USA regelmäßig die höchsten TV-Einschaltquoten des Jahres. In Zahlen sind das durchschnittlich 90 Millionen Zuschauer (der Rekord lag sogar einmal bei um die 140 Millionen).
 
Besonders interessant sind die Werbespots (die bei diesem Event zu Rekordpreisen zu haben sind: Wir reden über ca. 3 Millionen Dollar für 30 Sekunden Werbezeit). Legendär ist mittlerweile z. B. der 1984 von Apple zur Super5 Bowl XVIII geschaltete Werbespot.
 
Am vergangenen Sonntag war es nun wieder einmal an der Zeit für den Super Bowl (Nummer XLVII in New Orleans, die siegreichen Baltimore Ravens gegen die San Francisco 49ers).
 
Und ein Werbespot stach mit Abstand heraus: Der Ram Trucks Commercial unter dem Titel "Farmer".
 
 
 
Womit wir mitten im Thema wären. In diesem brillianten und ergreifenden Spot werden eine Reihe von hervorragenden Fotografien zu einer Story verwoben. Die Aufnahmen sind atemberaubend - sowohl von der Güte der Einzelbilder, wie auch vom Storytelling. Die Agentur "The Richards Group" hat für die Produktion zehn Weltklassefotografen engagiert, was sich im Ergebnis deutlich wider spiegelt.
 
Der Foto-Futter-Tipp ist: Bitte unbedingt die Portfolios dieser zehn Meister ihres Faches in Ruhe durchsehen. Eine Augenweide und eine Quelle der Inspiration. Es geht um:
 
William Allard,
 
Andy Anderson,
 
Jim Arndt,
 
Daniel Beltra,
 
Mark Gooch,
 
Andy Mahr,
 
Kurt Markus,
 
David Spielman,
 
Matt Turley und
  
Olaf Veltman.
 

<div id="myExtraContent7"> </div>
<div id="myExtraContent8"> </div>