Unerwarteter Besuch in Lappland zum schwedischen Nationalfeiertag

Das Wetter hatte ein Einsehen mit dem heutigen schwedischen Nationalfeiertag - zumindest hier in Lappland. Eine temporäre Hitzewelle und viel Sonne.

Zur Feier des Tages gab es kein Spalier mit Winkelementen sondern unerwarteten Besuch in Form einer Herde Rentiere, die sich genüsslich durch den Blätterwald im Garten gefuttert hat. Und weil es ja Nationalfeiertag war, durften sie das dann auch tun.

Das zutrauliche Tier im Bild war übrigens nur ca. 1,5 Meter von den staunenden und kaffeschlürfenden Zuschauern entfernt.

Tentiere als Besuch in Lappland zum schwedischen Nationalfeiertag
Blick durch das Fenster der Veranda: Unerwarteter Besuch zum Nationaltag

neue serie: #lappland_diaries_may_2019

„Alles neu macht der Mai“ oder „Am 30. Mai ist der Weltuntergang“? Dankenswerterweise haben wir den Mai jedenfalls überstanden.

Der Mai ist immer ein besonderer Monat um den Polarkreis. Der Winter wird zum Frühling (und manchmal - nicht dieses Jahr - bereits zum Sommer). Schneefall, Schneematsch und Glätte mit bisweilen sehr kalten Frostnächten wechseln sich ab mit schönen, sonnigen Tagen und die Natur und Tierwelt explodieren förmlich wieder. Über die Wetterlage („Aprilwetter im Mai“)hatten wir kürzlich schon einmal geschrieben.

Und dann ist da vor einiger Zeit die alte Liebe zum legendären HP5 wieder erwacht.

Dem inneren Ruf zu einer Neuauflage der „Lappland Diaries“ zu widerstehen, war unmöglich. Daher gibt es jetzt eine neue Serie mit Bildern aus den Höhen und Tiefen des Monats Mai am Polarkreis (eine bunte Mischung von analogen und digitalen Bildern übrigens).

-> Zur Serie: #lappland_diaries_may_2019

neue serie: #lappland_diaries_may_2019